Datenschutzkonzept? DSGVO?
Wann soll ich das noch tun?!

Das beste Mittel gegen Datenschutz-Nervereien ist ein maßgeschneidertes Datenschutz-Konzept. Eines, das wir mit Ihnen (und Ihrer Belegschaft) und für Sie erarbeiten. Sie können dabei viel gewinnen. Für sich allein oder integriert in Ihr Qualitätsmanagement ist ein Datenschutzkonzept ein wirksames Werkzeug zur Integration von Datenschutz und Datensicherheit in Ihren Betriebsablauf. Alle Mitarbeitenden wissen jederzeit, was wann von wem zu veranlassen ist – und können sich in Ruhe auf ihre eigentliche Arbeit konzentrieren.

Ihr Nutzen

Wenn das geregelt ist, haben Sie einen Wettbewerbsvorteil. Sie stellen Ihre Zuverläs­sigkeit unter Beweis bei Kundschaft und Lieferanten. Sie brauchen keine Angst vor Daten­schutz­pannen zu haben und können sich voll und ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Vorgehensweise

Nach einer gründlichen Bestands­aufnahme Ihrer Betriebsabläufe, Ihrer Datenbestände und anderer Faktoren klären wir Ihren Handlungs­bedarf und legen los. Stellen Sie sich darauf ein, dass nahezu Ihre gesamte Belegschaft einbezogen wird. Das sichert die Qualität des Konzeptes und hilft, das Datenschutzkonzept im Betrieb zu verankern.

Dabei gehen wir ressourcenschonend vor. So muss keine teure neue Software angeschafft werden, wenn Ihre Belegschaft mit der vorhandenen EDV gut und gerne arbeitet. Oft genügt es, ungenutzte Sicherheitsstandards herauszufinden und zu aktivieren. Auch die Fantasie der Belegschaft kann helfen, aus einem (möglicherweise) veralteten System eine datenschutzkonforme Software zu machen. Und schließlich kann man auch den Hersteller in die Pflicht nehmen.

Was für Sie die richtige Lösung ist, finden wir gemeinsam heraus.

Bei der Umsetzung stehen wir Ihnen bei und begleiten eventuell notwendige Umstellungsprozesse — so lange, wie Sie es wünschen.

Möchten Sie wissen, was wir für Sie tun können? Dann nehmen Sie hier Kontakt zu uns auf.