Lesetipp: IT Sicherheit — Die Wirtschaft ruft nach dem Staat

Einen sehr lesenswerten Artikel zum Thema IT-Sicherheit habe ich heute gefunden. Worum geht es ?

Es geht eigentlich um Vermeidung von Produktivitätsausfällen durch Ausbau der eigenen IT-Sicherheit

Die Kurzfassung des Artikels lautet:

»Jede achte deutsche Firma erlitt in den letzten zwölf Monaten einen Cyberangriff, hat der TÜV-Verband ermittelt. 47 Prozent fordern höhere gesetzliche Auflagen.«

Und weiter:

»Fast die Hälfte der hiesigen Wirtschaft spricht sich dafür aus, dass der Staat ihr Dampf macht bei der IT-Sicherheit. 47 Prozent der Unternehmen halten in diesem Bereich wenig von Selbstregulierung und sprechen sich für höhere gesetzliche Anforderungen aus. 42 Prozent erwarten sich davon auch einen Beitrag dazu, „das ganze Internet sicherer“ zu machen«

»Dies geht aus einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Ipsos im Auftrag des TÜV-Verbands im August und September hervor. Befragt wurden 503 deutschen Firmen mit mehr als zehn Mitarbeitern.«

Mit anderen Worten: Unternehmer/innen trauen sich nicht zu, ohne Druck durch strengere Gesetze die eigene IT sicherer zu machen.

Das entspricht auch meiner Erfahrung. Viele Inhaber kleiner Unternehmen haben zu Datenschutz und Verbesserung ihrer IT-Sicherheit ein Verhältnis wie zu Fußpilz und Zahnweh: Das will keiner haben, das will auch keiner hören. Übrigens sind Inhaberinnen oft besser informiert und eher bereit, sich mit dem Ausbau ihrer IT- Sicherheit zu beschäftigen.

Wie geht IT Sicherheit?

Hier hilft die Umsetzung der Basis-Absicherung nach dem IT Grundschutz des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik). Systematisieren Sie damit den Schutz Ihrer Daten bzw. der Daten, die Sie von Kunden/innen und Belegschaft speichern und verarbeiten.

Näheres hierzu finden Sie auf den offiziellen Seiten des Ministeriums

Lesen Sie auch auf dieser Webseite: Worum geht es bei der DSGVO genau?

Lesetipp: IT Sicherheit — Die Wirtschaft ruft nach dem Staat